.
  Großes Hundelexikon
 
Diese Datenbank wird laufend erweitert!
Auf Grund der vielen Schreibarbeit, wird es noch dauern bis alle Hunde beschrieben sind.
Also Geduld und immer wieder hereinsehen!

    A
    - Affenpinscher
   
- Afghanischer Windhund
   
- Airedale Terrier
    - Akita
    - Alaskan Malamute
    - Alpenländische Bracke
    - American Akita
    - American Cocker Spaniel
    - American Foxhound
    - American Staffordshire Terrier
    - American Water Spaniel
    - Anatolischer Hirtenhund
    - Anglo-français de petite vénerie
    - Appenzeller Sennenhund
    - Ariégeois
    - Atlas Berghund
    - Australian Cattledog
    - Australian Kelpie
    - Australian Silky Terrier
    - Australian Stumpy Tail Cattle Dog
    - Australian Terrier
    - Australischer Schäferhund
    - Azawakh


    B
    - Barbet
    - Barsoi
    - Basenji
    - Basset Artesien Normand
    - Basset Bleu de Gascogne
    - Basset Fauve de Bretagne
    - Basset Hound
    - Bayerischer Gebirgsschweisshund
    - Beagle
    - Beagle Harrier
    - Bearded Collie
    - Bedlington Terrier
    - Belgischer Griffon
    - Belgischer Schäferhund
    - Berger des Pyrénées
    - Berner Sennenhund
    - Bernhardiner
    - Bichon frisé
    - Bloodhound
    - Bobtail
    - Bologneser
    - Border Collie
    - Border Terrier
    - Bouvier des Flandres
    - Boxer
    - Briard
    - Bullterrier


    C
    - Ca de Bestiar
    - Ca de Bou
    - Cairn Terrier
    - Canaan Dog
    - Cane Corso
    - Carpatin
    - Cavalier King Charles Spaniel
    - Castro Laboreiro
    - Cesky Fousek
    - Cesky Terrier
    - Chart Polski
    - Chesapeake Bay Retriever
    - Chien d'Artois
    - Chihuahua
    - Chinese Crested Dog
    - Chow-Chow
    - Cimarrón Uruguayo
    - Ciobanesc Romanesc Carpatin
    - Ciobanesc Romanesc Mioritic
    - Cirneco dell'Etna
    - Clumber Spaniel
    - Cocker Spaniel
    - Collie
    - Coton de Tulear
    - Crnogorski Planinski Gonic
    - Curly Coated Retriever
    - Cão Fila de São Miguel
    - Cão da Serra da Estrela
    - Cão da Serra de Aires
    - Cão de Agua português
    - Cão de Castro Laboreiro


    D
    - Dackel
    - Dalmatiner
    - Dandie Dinmont Terrier
    - Deerhound
    - Deutsch Drahthaar
    - Deutsch Kurzhaar
    - Deutsch Langhaar
    - Deutsch Stichelhaar
    - Deutsche Bracke
    - Deutsche Dogge
    - Deutscher Boxer
    - Deutscher Jagdterrier
    - Deutscher Pinscher
    - Deutscher Schäferhund
    - Deutscher Spitz
    - Deutscher Wachtelhund
    - Do Khyi
    - Dobermann
    - Dogo Argentino
    - Dreifarbiger Serbischer Laufhund
    - Drentse Patrijshond
    - Drever
    - Dunker

    E
    - Elchhund
    - Englische Bulldogge
    - English Cocker Spaniel
    - English Pointer
    - English Setter
    - English Springer Spaniel
    - English Toy Terrier (Black and Tan)
    - Entlebucher Sennenhund
    - Epagneul Bleu de Picardie
    - Epagneul Breton
    - Epagneul Picard
    - Epagneul de Pont-Audemer
    - Epagneul français
    - Erdélyi Kopó
    - Eurasier

    F
    - Field Spaniel
    - Fila Brasileiro
    - Finnenspitz
    - Finnischer Lapphund (Suomenlapinkoira)
    - Finnischer Laufhund
    - Flat Coated Retriever
    - Foxhound
    - Foxterrier
    - Foxterrier (Drahthaar)
    - Foxterrier (Glatthaar)
    - Französische Bulldogge
    - Français blanc et noir
    - Français blanc et orange
    - Français tricolore

    G
    - Golden Retriever
    - Gordon Setter
    - Greyhound
    - Großer Münsterländer
    - Großer Schweizer Sennenhund
    - Großpudel
    - Großspitz

    H
    - Haldenstövare
    - Hamiltonstövare
    - Hannoverscher Schweisshund
    - Harrier
    - Havaneser
    - Hellinikos Ichnilatis
    - Hokkaido
    - Hollandse Smoushond
    - Holländischer Schäferhund
    - Hovawart
    - Hrvatski Ovcar
    - Husky
    - Hygenhund

    I
    - Irish Glen of Imaal Terrier
    - Irish Red Setter
    - Irish Red and White Setter
    - Irish Setter
    - Irish Soft Coated Wheaten Terrier
    - Irish Terrier
    - Irish Water Spaniel
    - Irish Wolfhound
    - Islandhund
    - Istarski Kratkodlaki Gonic
    - Istarski Ostrodlaki Gonic
    - Italienisches Windspiel

    J
    - Jack Russell Terrier
    - Japan Chin
    - Japan Spitz
    - Japanischer Terrier
    - Jura Laufhund
    - Jämthund

    K
    - Kai
    - Kanaan Hund
    - Karelischer Bärenhund
    - Kaukasischer Owtscharka
    - Kerry Blue Terrier
    - King Charles Spaniel
    - Kishu
    - Kleiner Münsterländer
    - Kleinpudel
    - Kleinspitz
    - Komondor
    - Kontinentaler Zwergspaniel (Papillon & Phalene)
    - Kooikerhondje
    - Korea Jindo Dog
    - Kraski Ovcar
    - Kromfohrländer
    - Kurzhaarige Istrianer Bracke
    - Kuvasz
    - Kyi Leo

    L
    - Labrador Retriever
   
- Labrador Show Dog
    - Laekenois
    - Lagotto Romagnolo
    - Laika (Russisch-europäisch)
    - Laika (ostsibirisch)
    - Laika (westsibirisch)
    - Lakeland Terrier
    - Landseer
    - Lapinporokoira
    - Leonberger
    - Lhasa Apso
    - Lundehund
    - Luzerner Laufhund
    - Löwchen

    M
    - Magyar Agar
    - Magyar Vizsla (Drahthaar)
    - Magyar Vizsla (Kurzhaar)
    - Malinois
    - Mallorca Dogge
    - Mallorca Schäferhund
    - Malteser
    - Manchester Terrier
    - Maremmen-Abruzzen-Schäferhund
    - Mastiff
    - Mastin Espanol
    - Mastin de los Pirineos
    - Mastino Napoletano
    - Mioritic Ciobanesc Romanesc Carpatin
    - Mittelasiatischer Owtscharka
    - Mittelschnauzer
    - Mittelspitz
    - Montenegrinischer Gebirgslaufhund
    - Mops
    - Mudi

    N
    - Neufundländer
    - Norfolk Terrier
    - Norrbottenspets
    - Norwegischer Buhund
    - Norwegischer Elchhund (grau)
    - Norwegischer Elchhund (schwarz)
    - Norwegischer Lundehund
    - Norwich Terrier
    - Nova Scotia Duck Tolling Retriever

    O
    - Ogar Polski
    - Old English Sheepdog (Bobtail)
    - Ostsibirischer Lajka
    - Otterhound

    Ö
    - Österreichische Glatthaarige Bracke
    - Österreichischer Pinscher

    P
    - Papillon
    - Parson Russell Terrier
    - Pekinese
    - Pekingese
    - Perdigueiro Portugues
    - Perdiguero de Burgos
    - Perro Dogo Mallorquin
    - Perro de agua español
    - Perro de pastor catalán
    - Perro de pastor mallorquín
    - Perro sin Pelo del Peru
    - Peruanischer Nackthund
    - Petit Basset Griffon Vendéen
    - Petit Brabancon
    - Petit Gascon Saintongeois
    - Petit bleu de Gascogne
    - Phalene
    - Pharaoh Hound
    - Pinscher
    - Podenco Canario
    - Podenco Ibicenco
    - Podengo Portugues
    - Poitevin
    - Polski Owczarek Nizinny (PON)
    - Polski Owczarek Podhalanski
    - Porcelaine
    - Posavski gonic
    - Pudel
    - Pudelpointer
    - Puli
    - Pumi
    - Pyrenäen Schäferhund (Berger des Pyrénées)
    - Pyrenäen-Berghund

    R
    - Rafeiro do Alentejo
    - Rauhhaarige Istrianer Bracke
    - Rhodesian Ridgeback
    - Riesenschnauzer
    - Romanian Carpathian Shepherd Dog
    - Romanian Mioritic Shepherd Dog
    - Rottweiler Metzgerhund
    - Russisch-Europäischer Lajka
    - Russkiy Toy

    S
    - Saarloos Wolfhond
    - Sabueso Español
    - Saluki
    - Samojede
    - Sarplaninac
    - Save-Bracke
    - Schapendoes
    - Schillerstövare
    - Schipperke
    - Schnauzer
    - Schwarzer Terrier
    - Schwarzwildbracke
    - Schwedischer Elchhund
    - Schwedischer Lapphund
    - Schwedischer Wallhund
    - Schwyzer Laufhund
    - Schwyzer Niederlaufhund
    - Scottish Terrier
    - Sealyham Terrier
    - Segugio Italiano a pelo forte
    - Segugio Italiano a pelo raso
    - Serbischer Laufhund
    - Serbski Gonic
    - Shar Pei
    - Sheltie
    - Shetland Sheepdog
    - Shiba
    - Shih-Tzu
    - Shikoku
    - Siberian Husky
    - Silky Terrier
    - Skye Terrier
    - Sloughi
    - Slovensky Cuvac
    - Slovensky Hrubosrstý Stavac
    - Slovenský Kopov
    - Slowakischer Rauhbart
    - Smalandsstövare
    - Soft-Coated Wheaten Terrier
    - Spinone Italiano
    - Spitz
    - Srpski Trobojni Gonic
    - St. Bernhardshund
    - Stabÿhoun
    - Staffordshire Bullterrier
    - Steirische Rauhhaarbracke
    - Stichelhaariger Bosnischer Laufhund
    - Suomenajokoira (Finnischer Laufhund)
    - Suomenlapinkoira
    - Sussex Spaniel
    - Südrussischer Owtscharka

    T
    - Taiwan Dog
    - Teckel
    - Tervueren
    - Thai Ridgeback Dog
    - Tibet Spaniel
    - Tibet Terrier
    - Tiroler Bracke
    - Tornjak
    - Tosa Inu
    - Tschechoslowakischer Wolfshund

    U
    - Uruguayischer Cimarron

    V
    - Vieräugl
    - Volpino Italiano
    - Västgötaspets

    W
    - Weimaraner
    - Weisser Schweizer Schäferhund
    - Welsh Corgi
    - Welsh Corgi Cardigan
    - Welsh Corgi Pembroke
    - Welsh Springer Spaniel
    - Welsh Terrier
    - West Highland White Terrier
    - Westfälische Dachsbracke
    - Westsibirischer Lajka
    - Wetterhoun
    - Whippet
    - Windspiel
    - Wolfsspitz
    - Wolf

    X
    - Xoloitzcuintle (Mexikanischer Nackthund)

    Y
    - Yorkshire Terrier

    Z
    - Zentralasiatischer Owtscharka
    - Zwergpinscher
    - Zwergpudel
    - Zwergschnauzer
    - Zwergspitz



 Liste der seltenen, eher sehr unbekannten Hunde

  A_B_C_D_E_F_G_H_I_J_K_L_M_N_O_P_Q_R_S_T_U_V_W_X_Y_Z

A
- Afrikanischer Nackthund


- Aberdeen Terrier (Großbritannien): kurzläufig, stämmig, soll Vorläufer des Scottish Terriers sein


- Abessinischer Sandterrier, Afrikanischer Nackthund: terrierähnlich, untersetzt, hellsandfarben, bis auf Reste an Kopf und Füßen haarlos


- Ägyptischer Nackthund, Türkischer Nackthund: bis auf Reste an Kopf und Füßen haarlos


- Algerischer Schäferhund, Kabyen- oder Douarhund: 60 Zentimeter Widerristhöhe, langer, schmaler Kopf. Fell: rau, halblang in weiß bis gelb mit hellbraunen Flecken/ Platten ähnlich Aidi, dem Marokkanischen Schäferhund


- Anatolischer Windhund: Windhund mit Stummelrute


- Annan Hund, Annamit (Vietnam), Chow-Chow ähnlich, fünfte, bewegliche Zehe an den Vorderfüßen. Farbe: fahlrot, grau, gelbfleckig, schwarz. 60 Zentimeter groß.


- Armant, Ägyptischer Schäferhund: mittelgroß, Steh-/Kippohr, zottelig, schwarz, schwarz/weiß, braunweiß, grauweiß gescheckt



B
- Bagganda-Jagdhund:
Schensihunde, die Hunde Afrikas, hochläufiger Meutehund, mittelgroß, 50 Zentimeter, Stehohren, Stummel- oder Ringelrute, kurzhaarig gelb, braun, schwarzweiß. Hunde welche ohne menschliches Zutun ihr Auskommen finden, aber in der Nähe menschlicher Siedlungen leben, bekannte Arten: Batak-Spitz, Kuri der Maori, Neuiland-Hund, Papua-Hund, Phu-Quoc-Hund, Bagirmi-Hund, Bantu-Hund, Haussa-Hund, Liberia-Hund, Kamerun-Hund, Kaffern-Hund, Wahadima-Hund, Pygmäen-Hund. Viele dieser Schensihunde sind mittelgroß (40 - 60cm SH) von Windhund ähnlicher Gestalt und sehr mager.
Der Typus Hund sollte auch als "König Suphis Rasse" bekannt sein.


- Bagirmi-Hund: Schensihund (Tschad), mittelgroß, spitzer Fang, Stehohren, kurzhaarig, gefleckt


- Bantuhund: Schensihund, kleiner Jagd- und Wachhund, spitzer Fang, seitlich abstehende Ohren, kurzhaarig, gelb gelbbraun mit weißer Flecken


- Basenji (Afrikanische Hunde):


http://www.basenji-freunde.com/
http://www.schensi.ch/


- Basharin (Nordafrika): zählt zu den Mittelmeerlaufhunden, deutliche Ähnlichkeit zu den Podencos: windhundähnlich, große, stehende Ohren


- Batag-Spitz: Schensihund (Nordsumatra), soll ein Nachfahre des Torfhundes sein, 30 bis 45 Zentimeter groß, hochbeinig, stockhaarig in schwarz bis weiß, auch mehrfarbig.


- Belgischer Treckhond, Belgische Rekel, Belgischer Mastiff, Chien de Trait Belge (Belgien): Widerristhöhe 76 bis 80 Zentimeter, schwerer Kopf, breiter Fang, halb hängende Kippohren. Fell: kurz und hart, fahlgelb, gestromt oder geflammt, schwarze Maske. Schutz- und Zughund.


- Berger de Bresse (Frankreich): Schäferhund, Rhone-Gebiet.
- Berger de Savoi (Frankreich): Schäferhund, 45 bis 56 Zentimeter Widerristhöhe, blaue Augen zugelassen, stockhaarig in dunkel- oder hellgrau, auch mit "blauen" und dunkelbraunen Platten
- Berger de Languedoc (Frankreich): eine weitere Gruppe französischer Schäferhunde, in diese Gruppe gehörenden Schläge sind:
        Berger de Camargue
        Berger de la Gau (Rhône)
        Berger de Carrigues (Cevennen)
        Berger du Larzak
: Widerristhöhe 38 bis 50 Zentimeter, also von kleinerer Statur, leicht gebaut.
- Bouvier des Roules (Belgien): ähnelt dem Bouvier des Flandres
- Braco Carlos VIII, Braco Navarro (Spanien): spanischer Vorstehhund, 55 bis 56 Zentimeter Widerristhöhe, Hängeohren, Fell dicht und reichlich, weiße Grundfarbe mit wenigen dunkleren und kastanienbraunen Flecken, auch gestichelt mit blassroten Abzeichen



C
- Cuba-Dogge (Cuban Bulldog, Cuban Bullmastiff, Cuban Bulldogge, Dogo Cubano, Perro Cubano Blanco): vermutlich eine Kreuzung von Bloodhound, Spanischer Dogge und je nach Bedarf noch anderen ähnlichen Hunden, 65 Zentimeter groß, massig, Hängeohren, hartes Kurzhaar mit heller Unterwolle, rotbraun, meist mit schwarzer Maske. Die Ursprünge lassen sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Sein Aufgabenbereich war das Bewachen von Haus und Hof sowie das Treiben und Beschützen von Vieh. Heute sind allenfalls nur noch wenige Tiere vorhanden.



D
- Deadeino (Brasilien): zählt zu den Mittelmeerlaufhunden, deutliche Ähnlichkeit zu den Podencos, Windhundähnlich, große, stehende Ohren
- Dirra (Sinai): zählt zu den Mittelmeerlaufhunden, deutliche Ähnlichkeit zu den Podencos: Windhundähnlich, große, stehende Ohren



F
- Fila de Terceira (Portugal): Schlag des Rafeiro da Alentejo von der Azoreninsel Terceira. Haare kurz und glatt in gelb mit roten und brauen Flecken.



G
- Guanchenhund: Hund der prä-hispanischen Bewohner der Kanaren, möglicherweise vom Typ der Schensihunde, gehört wahrscheinlich zu den Vorfahren des Podenco Canario.



H
- Haussa-Hund: Schensihund, Hund der Hausa, spitzartig mit Stehohren, gelbbraun
- Hawaiian Poi Dog: Schensihund, eine ausgestorbene Hunderasse vom Hawaii Archipel

K
- Kaffernhund: Historische Sammelbezeichnung für Schensihunde des südlichen Afrika
- Kamerun-Hund (Kamerun): Schensihund, Hund der Monbuttu, hager und mittelgroß, Stehohren, kurzhaarig gescheckt.
- Kanni: sehr seltener indischer Hundetyp, über den auch dem indischen Dachverband für Hundezucht kaum Informationen vorliegen
- Kostroma-Bracke (Russland): Weiterzüchtung der Chinesischen Bracke, am bekanntesten ist die dreifarbige Kostroma-Bracke
- Kuri: Neuseelandspitz, zählt zu den Schensihunden, ursprünglich Opfertier der Maori. 35 Zentimeter groß, Stehohren, buschiger Ringelschwanz; kurzes Fell, weiß oder weiß mit schwarz.



L
- Levesque (Frankreich): nach dem Züchter benannter Hund, aus dem Gascon-Saintongeois hervorgegangen, dem Billy ähnlich, 66 bis 72 Zentimeter groß, glattes anliegendes Haar, weiß und schwarz (schwarzer Mantel)
- Liberia-Hund (Libria): Schensihund, terrierähnlich, zierlich, deutlicher Stop u. breiter Fang, stehohrig, rötlichbraun mit weißen Flecken.



M
- Moskauer Wachhund, Moskowskaia Storozewaia, Moszkvai Őrkutya (Russland): in den 1940er Jahren aus einer Kreuzung von Bernhardiner und Kaukasischem Schäferhund hervorgegangener Gebrauchshund (Generalmajor G.N.Medveděv, Leiter der Schule für Militär-Kynologie), dem Bernhardiner ähnlich, aber beweglicher und ausdauernder.



N
- Nederlandse Steenbrak (Niederlande): Nachkommen von Bauernbracken, die mit der deutschen Bracke veredelt wurden, sehen dieser ähnlich, sind aber größer und robuster, 43 Zentimeter Widerristhöhe
- Neuirlandhund: Schensihund, mittelgroß, spitzer Fang mit Stehohren, Fell schmutzig-weiß, gelblich, auch schwarze Flecken.



O
- Osteuropäischer Schäferhund: in der UdSSR aus dem Deutschen Schäferhund entwickelte Rasse, mit bis zu 72 Zentimeter um einiges größer.



P
- Pachónd Vitoria (Spanien): Vorstehhund, tief angesetzte große, dicke Ohren, ziemlich kurze Läufe, starkknochig. Fell kurz und rau in einfarbig weiß oder braun, gelblichweiß mit braunen Flecken, weiß oder braun mit grauem Schimmel
- Papua-Hund: Schensihund (Neuguinea), kleiner, stehohriger Hund, kurzhaarig (evtl. Hallstomhund, Neuguinea-Dingo)
- Paria Hund
- Peruanischer Nackthund
- Provence-Bracke, Charnègue, Charnaigue
(Frankreich): Rhone Kaninchenhund, auch Luxushund in Südfrankreich
- Pygmäenhund (Kongo): Schensihund, gelboranger, langer Schädel, Stehohren



R
- Rastreador Braileiro (Brasilien): Spürhund, 65 Zentimeter groß, glattes, dichtes Fell in weiß mit blauen Tupfen, zwei- und dreifarbig, braun, Kopf, Kruppe und Rute schwarz.



S
- Sanshu-Hund, Sanshu (Japan): entstanden aus der Kreuzung von Aici und Chow-chow, bis 50 Zentimeter groß. Fell mittellang, dicht in fuchsrot, schwarzrot, rot, schwarz, hellbraun, Pfeffer und Salz, schwarzweiß oder gefleckt. Kleiner Schlag bis 45 Zentimeter groß
- Sansibar (Sansibar): zählt zu den Mittelmeerlaufhunden, deutliche Ähnlichkeit zu den Podencos: Windhundähnlich, große, stehende Ohren
- Sliwai: russischer Wasserhund
- Staghound (Großbritannien): Laufhund für die Hirschjagd, rauhaarig, bis 60 Zentimeter groß, Fell hart und dicht in schwarz mit braun oder dreifarbig.



T
- Thal Tan Bear Dog (Kanada): Bärenhund der Thal Tan Indianer, kleiner, fuchsartiger Hund, langhaarig bis 40 Zentimeter groß, schwarz oder blaugrau mit weißen Flecken und schwarzem Kopf, bellt einsilbig wie ein Fuchs
- Tierra de Fuego Perro, Feuerlandhund: ähnelt den Nordlandhunden, fahlrot, schwarzgestichelt, isabellfarben, grau
- Tindiga-Hund (Ostafrika): Schensihund, stumpfschädeliger Hund mit spitzem Fang, Stehohren, kurzhaarig gelb
- Tweed Water Spaniel: alte Hunderasse aus Irland, glattes Fell, an den Läufen kaum befedert, die hängenden Lefzen und langen Ohren ließen auf die Einkreuzung von Bluthunden schließen. Die Rasse verschwand Mitte des 19. Jahrhunderts. Ihre Gene gab sie unter anderem an den Golden Retriever weiter.



W
- Wahidimu-Hund (Sansibar): Schensihund, mittelgroß, spitzer Fang, waagerecht stehende Ohren, kurzhaarig bräunlich gelb mit weißen Pfoten



Z
- Zuluhund (Südafrika): Schensihund, kleiner aber kräftiger Wach- und Jagdhund, hellbraun, kurzhaarig




 

 

 
  Insgesamt waren schon 157610 Besucher (496280 Hits) hier!